Skip to main content
Pineal & Pituitary Glands according to Ayurveda

Podcast: Zirbeldrüse & Hypophyse nach Ayurveda

Die Zirbeldrüse ist eine erbsengroße Drüse in Form eines Kiefernzapfens. Sie befindet sich im Gehirn in der Nähe der Hypophyse und des Hypothalamus. Colette unterhält sich mit Dr. Sujatha über diese kleinen, aber sehr wichtigen Drüsen und erklärt die Bedeutung der Zirbeldrüse und der Hypophyse im Ayurveda.

In vielen Kulturen wird die Zirbeldrüse mit dem sogenannten „dritten Auge“ in Verbindung gebracht. Aus spiritueller Sicht wird sie als Tor zu einer höheren Bewusstseinsebene gesehen und spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es um körperliches und geistiges Wohlbefinden geht. Die Zirbeldrüse kann mit verschiedenen ayurvedischen Behandlungen, wie Shirodhara, stimuliert und aktiviert werden.

Auch der Hypophyse wird im Ayurveda eine ganz besondere Bedeutung beigemessen. Hier gibt es auch eine Verbindung zum dritten Auge. Die Hypophyse produziert auch Hormone, die viele wichtige Prozesse in unserem Körper steuern. Die beiden Doshas, die hauptsächlich mit der Hypophyse verbunden sind, sind Pitta und Vata.

In diesem Podcast wird die ayurvedische Bedeutung der beiden Drüsen im Detail untersucht. Die Episode ‚Zirbeldrüse und Hypophyse nach Ayurveda‘ behandelt die folgenden Themen:

    • Was ist die Zirbeldrüse?
    • Die Beziehung zwischen der Zirbeldrüse, der Hypophyse und den Chakren.
    • Das Konzept des 3. Auges.
    • Die Bewegung von den geerdeten Chakren zu den subtileren Chakren.
    • Melatonin und die zirkadianen Rhythmen.
    • Verkalkung der Zirbeldrüse.
    • Die Vorteile von Chakra-Mantras.
    • Die Reise zum Zugang zu den subtilen Energien der Zirbeldrüse.